Adolf Rohde GmbH


Telefon: +49 (0) 21 33 26 02 20
Mail: info@rohdebau.de

Bauen mit Fertigteilen

Für die Planer von Bauvorhaben stellt sich häufig die Frage: Konventionelles Schalen oder Einbau von Fertigteilen? Beide Bauweisen haben ihre Vor- und Nachteile. Für die Bauweise mit Fertigteilen spricht die kürzere Montagezeit und das Wegfallen von Austrocknungszeiten und Feuchtigkeitsbelastung für das Gebäude. Verfechter der konventionellen Bauweise heben hervor, dass bei der örtlichen Ausführung wesentlich kurzfristiger und individueller auf Planänderungen Rücksicht genommen werden kann.

Bei unserem Bauvorhaben für die Gemeinnützigen Werkstätten in Neuss wird ein Großteil der Decken und Wände mit Fertigteilen hergestellt. Das dies kein leichtes Unterfangen darstellt, wird auf dem Foto des Beitrags deutlich. Die Wandelemente messen eine Höhe von bis zu sieben Metern und wiegen so viel wie ein ausgewachsener afrikanischer Elefant – knapp sechs Tonnen.